Valentinsgeschenke

Valentin, der Tag der Liebenden? Oder doch vielmehr der Tag der Gärtnereien und Floristen? Es gilt ja der Spruch, dass man Blumen sprechen lassen soll, wenn aber jemand jedes Jahr den gleichen Strauß Blumen mit nach Hause bringt, dann könnte sehr schnell der Eindruck entstehen, dass dies weniger aus Liebe und Zuneigung heraus der Fall ist, sondern vielmehr aus einer vermeintlich moralischen Verpflichtung.

Und dabei bieten sich für den Valentinstag ganz andere Geschenke oder auch Aufmerksamkeiten an als Blumen, die sich nach ein paar Tagen „mit hängenden Köpfen verabschieden“.

Jemandem zu zeigen, dass man sich Gedanken darüber gemacht hat, wie man ihm eine Freude bereiten kann, ist oftmals viel wichtiger als teuere Geschenke. Oftmals sind Valentinsgeschenke unerwartete Kleinigkeiten, über die sich jemand freut. Aber auch Überraschungen, die eben nicht wie Blumen permanent überreicht werden sondern Besonderheiten darstellen, sind das ideale Valentinsgeschenk!

Valentin – der Tag der Liebenden

Stellen Sie sich vor, Sie überraschen Ihre Liebste mit einem Valentins-Gutschein für ein romantisches Wochenende und überreichen diesen mit den Worten: „Man wartet schon auf uns!“ Die Freude beim Öffnen wird wohl kaum zu übertreffen sein! Oder Sie stellen eine Kerze auf den Tisch, daneben nur Messer und Gabel und einen verschlossenen Gutschein für ein Candle Light Dinner. Nach dem Grübeln, was sich wohl in dem Kuvert befindet, könnte sich wahre Begeisterung bei Ihrem Partner zeigen, wenn er die Einladung in ein tolles Restaurant liest! Tipp: Tolle Valentinsgeschenke gibt’s bei Jochen Schweizer.

Egal, was Sie zum Valentinstag schenken, schenken Sie es von Herzen und als kleine Besonderheit! Und welkende Blumensträuße gehören hier sicherlich nicht dazu!

Foto: © LilGoldWmn – sxc.hu